Nun ist es also soweit. Nach langem Zögern eröffne ich nun also meinen eigenen Blog und bin jetzt nicht mehr darauf beschränkt Themen und Gedanken, die mich gerade beschäftigen, unter „Pro und Contra“ oder „Aktuell im Web“ in „Zettels kleinem Zimmer“ zu posten, wenn überhaupt.

Was mich hat zögern lassen sind einige triviale, aber lästige Probleme, die mit dem Erstellen eines eigenen, neuen Blogs einhergehen. Fragen und Entscheidungen, die eigentlich unbedeutend und unwichtig sind, aber trotzdem geklärt seien wollen und mich beschäftigen. Zum Beispiel was ich als Untertitel, als Blogmotto angeben soll. Dabei weiß ich selber ja noch nicht einmal genau, in welche Richtung sich dieser Blog eigentlich entwickelt, auch thematisch.

Eines jedoch Vorweg: Anders als der Name suggeriet soll es in diesem Blog nicht in erster Linie um Technik gehen, zumindest nicht zum Kritik an konkreter Technik oder Technik allgemein. Sollten sich dazu trotzdem Artikel einstellen, dann hat dies nicht in erster Linie etwas mit meinem Pseudonym zu tun. Der Name „Techniknörgler“ hat sichlicht „historische“ Gründe, es ist der Nutzername den ich mir in Zettels kleinem Zimmer gegeben habe, um mich über einen ärgerlichen Nachteil der von Zettels Raum genutzten Blogsoftware zu beschweren und nach Lösungen zu fragen😉